Stolpersteine in Saarburg
Stolpersteine in Saarburg

Zeitzeugen befragen, Archive durchsuchen, Quellen auswerten, Familien suchen

Auch am Kaufhaus, geführt von den jüdischen Familien Salomon und Kahn, wurde zu kirchlichen Stadtereignissen geflagt. Prozession vor dem Rathaus, im Hintergrund Kaufhaus Salomon.

 

Getragen wird das Projekt in der Stadt Saarburg auch durch die Unterstützung zweier
Geschichtsleistungskurse des Gymnasiums Saarburg und durch Ewald Meyer aus Beurig und wohnhaft in Irsch, die insbesondere die regionale Recherche von Opferdaten ergänzen  konnten oder Informationen zu einzelnen Familien vertieften.

 

Im Rahmen dieser Arbeit sind neben den Lebensdaten von Opfern deren Kurzbiographien mit vielen bemerkenswerten Einzelschicksalen dokumentiert worden. Die Vertriebenen, Flüchtlinge und Ermordeten sind sichtbar in Wort und Bild und so vor dem Vergessen bewahrt.

 

 

 

Alfred Jager aus Beurig im Gespräch mit Max Feilen (Jahrgang 1922), der früher ein Nachbar von der Familie Levy in der Klosterstraße war.

Meldebogen der Gedenkstätte Yad Vashem zu Johanna Levy

Ein Recherchebeispiel der Familie Levy aus Beurig. Das Ehepaar hatte einen Sohn Paul, der in der Gedenkstätte Yad Vashem in Israel seine Mutter als Opfer des NS-Regimes gemeldet hat. (Siehe Foto des Meldebogens der Gedenkstätte)

Yad Vashem Register zu Elsa Joseph

Informationsblatt zu Elsa Joseph aus Beurig. Sie war die Tochter von Adolf und Sophie Joseph. Sie wurde in Chelmno (Vernichtungslager Kulmhof) in Polen ermordet.

Aktuelles

Stadtführung

"Stolpersteine erzählen"

werden auf Anfrage durch Edith van Eijck angeboten.

Bitte eine Nachricht via Mail senden oder beim Tourismusbüro Saarburg anfragen.

 

Pressegespräch

Der Arbeitskreis "Stolpersteine" hat in einem Pressegespräch mit Herrn Thieme vom Trierischen Volksfreund über das Projekt, die Spendenaktionen und Benefitzveranstaltungen informiert.

Artikel im TV- Link

Projekt unterstützen- Pate werden

Das Projekt finanziert sich ausschließlich

über Spenden. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Kontaktformular

Benefizkonzert

Sonntag, 18.August 2013

um 19.00 Uhr

in der Pfarrkirche St. Marien Beurig

 

mit Musikverein und Kirchenchor Beurig

 

Im Anschluss findet ein Umtrunk auf dem Kirchenvorplatz statt.

 

Wir bedanken uns sehr für das wunderbare Konzert und die Gestaltung durch die Beuriger Vereine. Auch dem Kolping Beurig sei gedankt für die Unterstützung beim Aufbau und während des Ausschanks auf dem Kirchenplatz.

Rund 200 Besucher haben uns unterstützt. Vielen DANK
Besonderer Dank gilt dem Gospelchor Spirit`n Voices Wir bedanken uns bei den 200 Besuchern und den Spendern!